Willkommen bei der Ferdinand Ries Gesellschaft.

Ferdinand Ries war nach Ludwig van Beethoven der bedeutendste Komponist der Stadt Bonn. Am 15. Dezember 2008, einhundertsiebzig Jahre nach seinem Tod, wurde zu seinen Ehren in seiner Heimatstadt Bonn von Musikern, Dirigenten, Musikhistorikern und Musikliebhabern die Ferdinand Ries Gesellschaft in der Rechtsform eines gemeinnützigen Vereins  gegründet.

Mitgliedsbeiträge und Spenden an die Ferdinand Ries Gesellschaft  e.V. sind steuerbegünstigt.

Sitz der Gesellschaft

Simrockallee 23
53173 Bonn

Ziele

Die Gesellschaft setzt sich zum Ziel, das musikalische Werk Ferdinand Ries’ künstlerisch zu pflegen und sein Leben und Schaffen wissenschaftlich aufzuarbeiten. Insbesondere bemüht sie sich in Zusammenarbeit mit öffentlich-rechtlichen Institutionen und weiteren Förderern um die Gründung eines regelmäßig stattfindenden „Ferdinand Ries Festivals“.

Des Weiteren macht sie sich zur Aufgabe, das Leben und die Werke der übrigen Mitglieder der Musikerfamilie Ries (Johann, Franz Anton, Anna Maria Ries-Drewer, Hubert, Louis, Adolph und Franz Ries etc.) zu erforschen und zu publizieren.

Vorstand

Vorsitzende
Barbara Mülhens-Molderings M.A.

Stellvertretender Vorsitzender und Schatzmeister
Prof. Dr. Bodo von Dewitz

Stellvertretender Vorsitzender und Schriftführer
Prof. Heinz-Günther Prager

 
Aktuell
 
Mitglied werden!
 
RIES JOURNAL
 
Hörproben
 
Publikationen
     
 
Lorenz Janscha, Johann Ziegler: Ansicht des Theaters und Redoutensaales zu Godesberg, kolorierter Kupferstich 1729, markiert: Ferdinand Ries Geburtshaus
Ferdinand Ries um 1820, Öl/Lwd., Beethoven-Haus Bonn
deutsch
english